Presse

Ernährung bei Nierenschwäche

Die Bluthochdruckselbsthilfegruppe lädt am 16. Januar zu ihrem nächsten Treffen im Städtischen Klinikum Karlsruhe ein.

Beim aktuellen Treffen der Bluthochdruckselbsthilfegruppe steht das Thema Ernährung bei Nierenschwäche im Mittelpunkt. Nach Einschätzung von Prof. Dr. Martin Hausberg, Klinikdirektor der Medizinischen Klinik I, kann eine richtige Ernährung positiven Einfluss auf die Nierenschwäche und den weiteren Krankheitsverlauf nehmen. Die Ernährung sollte sich laut Hausberg am Grad der Nierenschwäche orientieren. Zielsetzung sollte sein, harnpflichtige Substanzen im Blut niedrig zu halten, einer Mangelernährung vorzubeugen, eine optimale Versorgung mit Mikronährstoffen sicherzustellen und auf eine richtige Flüssigkeitszufuhr zu achten.

Beim anstehenden Treffen der Selbsthilfegruppe gibt der Klinikchef konkrete Tipps, wie man die Ernährung bei Nierenschwäche umstellen kann und worauf dabei zu achten ist.

Das Treffen findet am Mittwoch, den 16. Januar, um 19 Uhr in der Bibliothek von Haus B im 2. Obergeschoss statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Vorab ist keine Anmeldung erforderlich.

Petra Geiger
Autor: Petra Geiger