Hebamme

Wir zeigen dir den praktischen Teil deines Studiums

Als angehende Hebamme bin ich Beraterin mit Herz, Hand und Verstand. Ich sehe meinen künftigen Beruf ganzheitlich und habe das Wohlergehen der Familie stets im Blick.
Als examinierte Hebamme kannst du Familien während der Schwangerschaft, der Geburt und des Wochenbettes kompetent betreuen und begleiten sowie beratend zur Seite stehen.

Weitere spannende Informationen findet Ihr auch auf der Homepage der Hebammenschule.

Weitere Informationen

Das Studium soll insbesondere dazu befähigen, Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett kompetent und fürsorglich zu betreuen und Rat zu erteilen.

Sie lernen

  • normale Geburten zu leiten
  • Komplikationen frühzeitig zu erkennen
  • den Wochenbettverlauf zu überwachen
  • Neugeborene zu versorgen
  • die erforderlichen Dokumentationen anzufertigen
  • wissenschaftlich zu arbeiten und zu reflektieren

Sie lernen an zwei Orten: an der Hochschule und in der Praxis. Das Studium umfasst mindestens 2.200 Stunden Theorie und mindestens 2.200 Stunden Praxis im klinischen und außerklinischen Bereich. Theoretische und fachpraktische Module werden durch Professor*innen, Fachdozent*innen, Lehrkräfte, Hebammen und Ärzt*innen nach neuesten wissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen und abwechslungsreicher Methodik gestaltet. Selbständigkeit, emotionale Intelligenz, wissenschaftliche Reflexionsfähigkeit, Sozial- und Fachkompetenz werden handlungsorientiert gefördert.

Das Studium endet mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung.

Theorie

Module wie:

  • medizinische Grundlagen
  • Grundlagen geburtshilflichen Handelns
  • komplexe Betreuungssituationen
  • evidenzbasierte Hebammenpraxis
  • angewandte Hebammenforschung
  • klinische Praxis für Hebammen
     

Praxis

Hier werden u.a. im Kreißsaal, auf der Wochenbettstation oder im außerklinischen Bereich gelernt:

  • Betreuungskonzepte
  • Methoden der Geburtshilfe
  • Versorgungskonzepte von Mutter und Kind
  • eigenständige Geburtsbegleitung
  • interprofessionelle Zusammenarbeit
  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt und gesundheitlich geeignet
  • Sie haben eine abgeschlossene 12-jährige allgemeine Schulbildung (Abitur oder Fachabitur) oder eine abgeschlossene Ausbildung als Pflegefachfrau oder -fachmann bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in
  • Sie haben sich eingehend über den Beruf informiert (z.B. Praktikum im geburtshilflichen Bereich)
  • Sie sind verantwortungsbewusst, offen, teamfähig, kommunikativ und kontaktfreudig
  • Sie arbeiten gerne zu unterschiedlichen Zeiten, auch an Wochenenden und Feiertagen

Wer Hebamme werden möchte, muss inzwischen ein Bachelorstudium absolvieren. Hierfür bewerben Sie sich direkt im Klinikum Karlsruhe. Dort bekommen Sie die ensprechenden Auskünfte.

Akademie für Gesundheitsberufe
am Städtischen Klinikum Karlsruhe
Hebammenschule

Schulleitung
Romy Koch

Neureuter Straße 37b
76185 Karlsruhe
Haus SN

Telefon: 0721 989778 52

www.hebammenschule-karlsruhe.de

 

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für Fragen zum theoretischen Teil des Studiums wenden Sie sich bitte an:

Sonja Heinemann
Studiengang Angewandte Hebammenwissenschaft

Telefon: 0721/9735-832

Trägerkliniken

  • Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH
  • ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe

Kooperationspartner

  • die Klinikum Mittelbaden gGmbH
  • die Regionale Kliniken Holding RKH GmbH
  • Helios Klinikum Pforzheim
  • Siloah St. Trudpert Klinikum
Dauer
7 Semester
Ausbildungsbeginn
01.10.2021
Abschlussprüfung
Mündlich, schriftlich & praktisch
Berufsbezeichnung
Hebamme
Jetzt bewerben
Dauer
7 Semester
Ausbildungsbeginn
01.10.2021
Abschlussprüfung
Mündlich, schriftlich & praktisch
Berufsbezeichnung
Hebamme
Jetzt bewerben