Gestaltungstherapie

Teilstationäre Behandlung

Unser teilstationäres Behandlungsangebot

In unserer Klinik bieten wir auch teilstationäre (tagesklinische) Behandlungen an.

Eine Tagesklinik ist eine Klinik ohne Bett. Kinder und Jugendliche, die keine Rund-um-die-Uhr-Behandlung benötigen und bei denen eine ambulante Versorgung jedoch nicht ausreicht, finden hier tagsüber von Montag bis Freitag die passende Versorgung. Am Abend und am Wochenende kehren sie in ihr gewohntes Umfeld zurück.

Dies dient zur Erprobung der Belastungsfähigkeit im privaten Bereich und der eigenverantwortlichen Gestaltung von Alltagsbewältigung und Freizeit. Soziale Bindungen bleiben erhalten und der Wiedereinstieg in den Alltag nach der Therapie wird erleichtert.

In der Tagesklinik finden die Kinder und Jugendlichen eine geregelte Tagesstruktur vor.

Unsere Tagesklinik

Unsere Tagesklinik (P29 B) verfügt über 12 Behandlungsplätze, die in eine Gruppe für Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren und eine Gruppe für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren aufgeteilt ist.

Die Voraussetzungen für eine tagesklinische Behandlung wird durch ihren niedergelassenen Haus- oder Facharzt in Abstimmung mit unseren Oberärzten überprüft. Vor Aufnahme in die Tagesklinik erfolgt eine Hausführung. Unabdingbare Voraussetzungen für die erfolgreiche Aufnahme und Behandlung sind Freiwilligkeit und Motivation!


Ausschlusskriterien für eine tagesklinische Behandlung sind:

  • Drogenkonsum
  • stark ausgeprägtes dissoziales Verhalten
  • starkes selbstverletzendes Verhalten
  • eine ausgeprägt schwierige schulische Situation