Sehr geehrte Damen und Herren,

das Städtische Klinikum Karlsruhe ist das größte Krankenhaus in der Region Mittlerer Oberrhein. Es ist im Krankenhausbedarfsplan des Landes Baden-Württemberg als Haus der Maximalversorgung für die Region "Mittlerer Oberrhein" ausgewiesen und Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg.

Tag für Tag und rund um die Uhr stellen über 4.300 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Versorgung der Patienten sicher. Pro Jahr werden im Städtischen Klinikum über 63.000 stationäre und rund 185.000 ambulante Patienten behandelt. Für die stationäre Versorgung stehen 1538 Planbetten/-plätze (Landeskrankenhausplan) zur Verfügung.
Mit 22 medizinischen Fachabteilungen, 4 Instituten, einer Blutspendezentrale, einer Zentralen Notaufnahme sowie einer Kindernotaufnahme steht den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Karlsruhe und der Region ein umfangreiches Angebot an Gesundheitsdienstleistungen zur Verfügung.

Nahezu alle medizinischen Fachrichtungen und Disziplinen sind hier vertreten. Für herzchirurgische Eingriffe besteht eine enge Kooperation mit der benachbarten Klinik für Herzchirurgie Karlsruhe GmbH.

Die Leistungen werden von rund 3300 Vollkräften (4345 Personen) erbracht. Davon sind ca. 599 Personen im ärztlichen Dienst und 1743 Personen im Pflegedienst tätig. 
Mit rund 500 Ausbildungsplätzen zählt das Städtische Klinikum Karlsruhe zu einem der größten Ausbildungsbetriebe in der Region. Neben den „klassischen“ Ausbildungsberufen sind auch duale oder berufsbegleitende Studiengänge sowie diverse (staatlich anerkannte) Weiterbildungen innerhalb des Klinikums möglich.

Wir danken allen Patientinnen und Patienten für das uns entgegengebrachte Vertrauen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, weil sie achtsam, zugewandt und rücksichtsvoll das Wohl und die Gesundung unserer Patienten im Auge haben. Unser Dank für eine gute Zusammenarbeit gilt auch allen überweisenden Ärztinnen und Ärzten sowie den kooperierenden Kliniken.

Ihre Geschäftsführung

Unsere Ziele

Das Städtische Klinikum ist an ethischen, sozialen, ökologischen sowie wirtschaftlich und gesellschaftlich verantwortlichen Grundsätzen ausgerichtet. Unser Ziel ist es, jeden einzelnen Patienten sicher und verantwortungsbewusst zu versorgen.
Qualität ist unser oberstes Ziel und geht alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Um die Qualität der Patientenversorgung dauerhaft sicherzustellen und nachhaltig zu verbessern, ist eine kontinuierliche Anpassung unserer Leistungen an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse unabdingbar.
Wir sind davon überzeugt, dass nur eine enge interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit eine sichere und patientenorientierte Versorgung unserer Patienten gewährleistet. Transparente und effiziente Verfahren und Abläufe gehören genauso dazu wie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und die Bildung von Netzwerken.

Unser umfassendes Qualitätsmanagement  bildet das notwendige Fundament für die Umsetzung im Unternehmen. Neben der Einbindung der Führungskräfte bildet ein breites Netz an qualifizierten Verantwortlichen (Beauftragten) in den Kliniken und Bereichen die Basis. Regelmäßige interne und externe Audits- und Zertifizierungsverfahren helfen uns den Stand des QM-Systems kritisch zu prüfen und weiter zu entwickeln.
Optimale medizinische Ergebnisse, Patientenzufriedenheit sowie die fachliche und soziale Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Maßstab für die Qualität unserer Leistungen.

Unser Ideen- und Beschwerdemanagement bearbeitet alle Anregungen, Beschwerden und Kritikpunkte unserer Kunden und freut sich selbstverständlich auch über Ihr Lob.

Ziel unserer Arbeit ist es, im Interesse unserer Patientinnen und Patienten eine kontinuierliche Verbesserung der Behandlung zu erreichen. Dazu gehört eine ständige Qualitätssteigerung im personellen und medizinisch-technischen Bereich ebenso wie die weitere Verbesserung der stationären Unterbringung. Gerade bei der Unterbringungsqualität wollen wir uns deutlich verbessern, so planen wir mit unserem Neubauprojekt "Bauen im Klinikum" umfangreiche Neu- und Umbauten zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  

Unternehmensinformationen im Detail

Auf der Grundlage des Gemeinderatsbeschlusses vom 15. März 1994 wurde das Städtische Klinikum Karlsruhe am 28. Juli 1994 als gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung in das Handelsregister eingetragen. Alleinige Gesellschafterin ist die Stadt Karlsruhe.

Nach § 2 des Gesellschaftsvertrages ist es das Ziel des Unternehmens, "auf der Basis des jeweils geltenden Krankenhausbedarfsplans ein hochqualifiziertes medizinisches und pflegerisches Leistungsangebot zu gewährleisten, um die Krankenhausversorgung der Bevölkerung in Weiterentwicklung des gegenwärtigen hohen Standards zu sichern."

Zweck des Unternehmens ist insbesondere die ärztliche und pflegerische Betreibung des Krankenhauses mit dem Ziel einer bestmöglichen und zugleich wirtschaftlichen Versorgung der Bevölkerung.

Das Städtische Klinikum ist im Landeskrankenhausbedarfsplan Baden-Württemberg der Leistungsstufe Maximalversorgung zugeordnet. Neben der Stadt und dem Landkreis Karlsruhe gehören die Regionen Mittlerer Oberrhein und Nordschwarzwald zum Versorgungsgebiet des Klinikums.

Das Organigramm mit Darstellung der Gesellschafterversammlung, dem Aufsichtsrat sowie einer Detaildarstellung aller Kliniken, Institute und Geschäftsbereiche ist über den nachstehenden Link abrufbar.

Weitere Informationen

 
KlinikenKlinikdirektorinnen- und direktoren
AugenklinikProf. Dr. Albert Augustin
FrauenklinikProf. Dr. Andreas Müller
Hals-Nasen-OhrenklinikProf. Dr. Werner Heppt
HautklinikProf. Dr. Claus-Detlev Klemke
Kinderchirurgische KlinikProf. Dr. Peter Schmittenbecher
Klinik für Allgemein- und VisceralchirurgieProf. Dr. Michael R. Schön
Klinik für Anästhesie und IntensivmedizinProf. Dr. Franz Kehl
Klinik für Gefäß-und ThoraxchirurgieProf. Dr. Martin Storck
Klinik für Kinder- und JugendmedizinProf. Dr. Joachim Kühr
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und PsychotherapiePriv.-Doz. Dr. Martina Pitzer
Klinik für Mund-, Kiefer- und GesichtschirurgieProf. Dr. Dr. (H.) Anton Dunsche
Klinik für NuklearmedizinProf. Dr. Klaus Tatsch
Klinik für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin Prof. Dr. Michael Berner
Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie Prof. Dr. Katja Lindel
Klinik für Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie Prof. Dr. Christoph Müller
Neurochirurgische KlinikPriv. - Doz. Dr. Uwe Spetzger
Neurologische KlinikProf. Dr. Georg Gahn
Medizinische Klinik I
Schwerpunkt Allgemeine Innere Medizin, Nephrologie,  Rheumatologie und Pneumalogie
Prof. Dr. Martin Hausberg
Medizinische Klinik II
Schwerpunkt Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie
Prof. Dr. Liebwin Goßner
Medizinische Klinik III
Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie, Infektologie, Palliativmedizin
Prof. Dr. Martin Bentz
Medizinische Klinik IV
Schwerpunkte Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin
Prof. Dr. Claus Schmitt
Urologische KlinikProf. Dr. Detlef Frohneberg
InstituteInstitutsdirektoren
ApothekeDr. Christian Degenhardt 
Pathologisches Institut  Prof. Dr. Thomas Rüdiger
Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie   Prof. Dr. Peter Reimer
Zentralinstitut Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin Prof. Dr. Jens Brümmer

Zu unseren Tochtergesellschaften zählen

Die Karlsruher Versorgungsdienste im Sozial- und Gesundheitswesen GmbH (KVD)

Geschäftsführerin
Dipl. oec. troph. (Univ.) Sabine Zeitler
Telefon: 0721 974-1230
E-Mail

Weitere Informationen

Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe

Das Medizinische Versorgungszentrum

Geschäftsführer
Prof. Dr. med Hans-Jürgen Hennes
Telefon: 0721 974-1101
Saskia Heilmann
Telefon: 0721 974-1100
E-Mail

Weitere Informationen

Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe

Versorgungsschwerpunkte
Adipositaszentrum
Adipositaszentrum
Beckenbodenzentrum
Brustzentrum
Dialysezentrum
Fehlbildungszentrum
Gefäßzentrum
Kontinenzzentrum
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Kinderzentrum
Kopfzentrum
Mutter-Kind-Zentrum
Neurozentrum
Palliativzentrum
Perinatalzentrum
Polytraumaversorgung
Prostatazentrum
Schlafmedizinisches Zentrum
Schlaganfallzentrum
Traumazentrum
Onkologischer Schwerpunkt Karlsruhe
Regionales Schmerzzentrum
Tageskliniken in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin sowie in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Der Betriebsrat des Städtischen Klinikum Karlsruhe hat 27 Mitglieder. Hiervon sind 7 Personen freigestellt.

Zusammen mit der Schwerbehindertenvertretung und einer Jugend- und Auszubildendenvertretung nimmt er die Aufgaben, insbesondere die Interessensvertretung der Beschäftigten wahr.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8:00 Uhr – 15:30 Uhr

Telefon: 0721 974-1050
Telefax: 0721 974-1059
betriebsrat@klinikum-karlsruhe.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Betriebsratsvorsitz

Marek Hintsches
Telefon:  0721 974-1051
marek.hintsches@klinikum-karlsruhe.de

 

Jugend- und Auszubildendenvertretung - JAV

Sprechstunde: Donnerstags 10:00 – 15:00Uhr

Telefonnummer: 0721 974-1099
JAV@klinikum-karlsruhe.de

 

Schwerbehindertenvertretung

Telefon: 0721 974-1084
Telefax: 0721 974-1088
Schwerbehindertenvertretung@klinikum-karlsruhe.de