Damit unser Klinikum möglichst reibungslos funktioniert, wirken viele Spezialisten aus den Bereichen Medizin und Administration zusammen.

Die Dienstleistungen der einzelnen Geschäftsbereiche und Stabsstellen des Klinikums zielen darauf ab, eine bestmögliche Medizin in Kombination mit einer hohen Wirtschaftlichkeit zu erreichen. Das Klinikum verfügt über sieben Geschäftsbereiche und zwei Stabsstellen.

Nachfolgend stellen wir Ihnen die einzelnen Geschäftsbereiche und Stabsstellen im Kurzporträt vor.

Geschäftsbereiche

Geschäftsbereichsleiter: Rudy Brunner
Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe, Haus A

Telefon: 0721 974-1300
Telefax: 0721 974-921301

E-Mail

Das Aufgabengebiet des Geschäftsbereichs umfasst das externe Rechnungswesen mit den Bereichen Hauptbuchhaltung, Kasse, Debitoren-, Kreditoren-, Anlagenbuchhaltung, Mahnabteilung und Rechnungsanweisung

Folgende Routineaufgaben ergeben sich:

  • Sicherstellung einer zeitnahen und vollständigen Buchhaltung
  • Zentraler Rechnungseingang
  • Verbuchung der Eingangs- und Ausgangsrechnungen
  • Zahlungsverkehr/Cash-Management
  • Liquiditätssteuerung
  • Anlagenbuchhaltung/Inventur
  • Förder- und Inverstitionsmittelverbuchung
  • Hauptkasse
  • Erstellen von Wirtschaftsplänen
  • Forderungs- und Mahnmanagement
  • Externes Berichtswesen
  • Jahresabschlüsse (Einzeln und Konzern)
  • Steuern
  • Publizitätspflichten

Geschäftsbereichsleiterin: Karoline Jaspen
Prokuristin
Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe, Haus A

Telefon: 0721 974-1401
Telefax: 0721 974-1439

E-Mail

Die vorrangige Aufgabe des Geschäftsbereichs besteht in:

  • der Personalgewinnung und
  • der Personaladministration

 

Untrennbar damit verbunden sind:

  • die Umsetzung arbeits- und tarifrechtlicher Regelungen
  • die Bearbeitung von Fragenstellungen aus dem Bereich des Sozialwesens und der Personalfürsorge
  • die Erarbeitung und Umsetzung allgemeiner Regelungen für die
    Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie für die Personalentwicklung
  • Personalstatistik und -controlling

 

Die Personalabteilung ist damit Dienstleister für das Städtische Klinikum Karlsruhe und seiner Tochtergesellschaften und deren Beschäftigte.

Der Geschäftsbereich Personal gliedert sich in 3 Sachgebiete. Dabei orientiert sich die Aufgabenstellung der Sachgebiete 1 und 2 an Berufs- bzw. Beschäftigtengruppen.

Sachgebiet 1: Personaladministration der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • des Ärztlichen Dienstes,
  • des Medizinisch-Technischen Dienstes,
  • des Technischen Dienstes,
  • des Verwaltungsdienstes
  • sowie der Medizinstudenten im Praktischen Jahr.

 

Sachgebiet 2: Personaladministration der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • des Geschäftsbereichs 4 (im Wesentlichen Pflegekräfte),
  • des Wirtschafts- und Versorgungsdienstes,
  • des Freiwilligen Dienstes
  • sowie der Karlsruher Versorgungsdienste im Sozial- und Gesundheitswesen GmbH (KVD).

 

Sachgebiet 3: Arbeitszeit
Das Sachgebiet 3 ist Ansprechpartner für Fragen zum Thema „Arbeitszeit“ sowie für die Abwicklung der elektronischen Dienstplanabrechnung und die Übergabe der daraus resultierenden Daten an die Entgelt-Abrechnung.

Die Erstellung und Verwaltung der Mitarbeiterausweise obliegt ebenfalls diesem Sachgebiet.

Geschäftsbereichsleiterin: Susanne Trappe-Jost
Prokuristin
Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe, Haus Y

Telefon: 0721 974-1201
Telefax: 0721 974-1209
E-Mail

Zum Geschäftsbereich Infrstruktur gehören kaufmännische, technische wie auch infrastrukturelle Tätigkeitsfelder/Aufgabengebiete. Mit der Unterstützung von derzeit ca. 450 Beschäftigten in neun Abteilungen und drei Stabstellen wird die Versorgung als Prozessunterstützer „rund um die Patienten“ sichergestellt.

Nachfolgend findet sich eine Kurzvorstellung der einzelnen Abteilungen und Stabstellen:

  • Der Zentraleinkauf zur Beschaffungsumsetzung  für alle Investitionen sowie für Ge- und Verbrauchsgüter der Medizintechnik, des Wirtschafts- und Verwaltungsbedarfs sowie der Technik.
  • Die Logistik, welche das Zentrallager mit der Warenannahme bewirtschaftet und mit Transport-, Versorgungsdienst und Modulpflege eine termingerechte Materialver- wie auch -entsorgung insgesamt sicherstellt. Weitere Bereiche sind der Wirtschaftshof wie auch die interne Postzustellung.
  • Der Gastronomischer Service, der  den  Betrieb der Küche und die Produktion sowie die Bereitstellung von Speisen zur Versorgung der Patientinnen und Patienten sicherstellt. Weitere Aufgaben stellen das Wahlleistungsmanagement wie auch das innerbetriebliche Catering dar. Für die Beschäftigten wird eine Kantine geführt.
  • Die Wäscheversorgung sichert die Versorgung mit Textilien jeglicher Art auf den Krankenhausstationen wie auch die Berufskleidung der ansässigen Berufsgruppen.
  • Durch das technische Management wird die gesamte technische Infrastruktur wie auch die energetische Versorgung sichergestellt. Dazu gehören infrastrukturelle/gebäudetechnische Dienste, Parkraumbewirtschaftung, Raumbuch, Vertragskataster, Schließanlagen, Störungsmanagement und Telekommunikations-/Informationstechnik (TKI).
  • Neubauplanung: Planung/Steuerung/Durchführung von Neubaumaßnahmen resultierend aus den Planungsvorgaben der Zielplanung.
  • Planung und Bau: Planung/Steuerung/Umsetzung von Bauinstandsetzungen, Umbauten und Modernisierungen bei Bestandsgebäuden.
  • Die Informationstechnik (IT) zur Gewährleistung einersicheren Patientenversorgung - bezogen auf die Beratung der Mitarbeiter, die Durchführung von Neueinführungen wie auch den Betrieb der gesamten IT-Infrastruktur.
  • Die Medizintechnik (MT) ist für die Bewirtschaftung der aktiven Medizinprodukte zuständig. Zu den Aufgaben gehören die Instandhaltung aktiver Medizinprodukte hinsichtlich Organisation, Logistik, technischer Abwicklung und Dokumentation. Die Umsetzung von gesetzlichen Anforderungen im Umgang mit Medizinprodukten wird beratend wahrgenommen.
  • Stabsstelle Projektmanagement Technik: Analyse des Ist-Zustands zur weiteren Planung Neuausrichtung/Optimierung technischer Prozesse.
  • Stabsstelle Verträge/VOB/Vergabeverfahren: Durchführung von Ausschreibungen nach gesetzlichen Vorgaben zur anschließenden Beschaffungsumsetzung (Investitionen, Ge- und Verbrauchsgüter).
  • Stabsstelle Planung/Organisation Prozesse Logistik: Analyse des Ist-Zustands zur weiteren Planung Neuausrichtung/Optimierung der Gesamt-Logistikprozesse.

Geschäftsbereichsleiter: Josef Hug
Pflegedirektor, Prokurist
Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe, Haus A

Telefon: 0721 974-1020
Telefax: 0721 974-1019

E-Mail

Der Geschäftsbereich Pflegedirektion ist zuständig für den Pflege- und Funktionsdienst, die zentralen Fragen der Pflege, das Bildungs- und Beratungszentrum sowie für die patientennahen Zentralen Dienste.

Aufgabe und Ziel des Pflege- und Funktionsdienstes ist es, eine patientenorientierte, empathische und auf pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen aufbauende Pflege, Beratung und Schulung in allen klinischen Stationen und Funktionsbereichen sicherzustellen. Der Pflege- und Funktionsdienst ist mit rund 1550 Vollkräften besetzt.

Über die pflegerische Grundausbildung hinaus haben Pflegende für spezielle pflegepraktische Bereiche zusätzliche fachliche Qualifikationen für folgende Bereiche erworben:

  • das Entlassungsmanagement
  • das Wundmanagement
  • die Stomatherapie, die Ernährungs- und Diabetesberatung
  • die Onkologie (Erwachsene, Kinder), die Palliative Care
  • die Basale Stimulation, die Kinästhetik in der Pflege ®
  • die Stroke Unit (Schlaganfalleinheit)
  • das Deeskalationsmanagement
  • die Endoskopie, die Intensivpflege und die Anästhesie
  • die Dialyse, die Breast Care Nurse (Pflegeexpertin bei Brusterkrankungen)
  • die Psychiatrie


 Mit Blick auf die zentralen Fragen der Pflege beschäftigt sich die Pflegedirektion mit der Planung, Organisation und Führung des Pflege- und Funktionsdienstes. Dies berücksichtigt:

  • Die Verantwortung für Maßnahmen zur Personalentwicklung einschließlich der Personaleinsatzplanung, die Bewerberauswahl für den Pflege- und Funktionsdienst sowie der Gewährleistung und Förderung der Teilnahme an internen und externen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Die Budgetverantwortung für den zuständigen Personal- und Sachkostenbereich
  • Die Sicherstellung der pflegerischen Dokumentation
  • Die interne und externe pflegerische Qualitätssicherung
  • Die Wahrnehmung der pflegefachlichen Verantwortung


Im Bildungs- und Beratungszentrum (BBZ) sind die Aus- und Weiterbildungen aller Berufsgruppen im Gesundheitswesen zusammengefasst. Die wichtigsten Ziele sind die Sicherstellung einer zukunftsorientierten Berufsausbildung und die Umsetzung eines bedarfsorientierten Fort- und Weiterbildungsangebots.  

Angebot an Berufsausbildungen: Weitere Informationen

 Zu den patientennahen Zentralen Diensten zählen:

  • der Patientenbegleitservice
  • die Physiotherapie
  • der Patientenberatungsdienst/Sozialdienst
  • die ehrenamtliche Krankenhaushilfe

 

Darüber hinaus besteht ein enger Kontakt zur Klinikseelsorge sowie zu den verschiedenen ortsansässigen Selbsthilfegruppen. 

Der Geschäftsbereich Pflegedirektion ist nicht nur innerhalb des Klinikums tätig. Es besteht auch eine enge Zusammenarbeit mit weiterbetreuenden Einrichtungen, Sozialstationen und ambulanten Pflegediensten. Ziel ist es, Patienten auch nach ihrem Krankenhausaufenthalt eine gute Weiterbetreuung zu ermöglichen.

Geschäftsbereichsleiterin: Saskia Morakis
Rechtsanwältin
Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe, Haus A

Telefon: 0721 974-1100
Telefax: 0721 974-1009

E-Mail

Im Geschäftsbereich Recht, PR und Qualitätsmanagement sind die Bereiche Recht, Allgemeine Verwaltung, Qualitätsmanagement und Public Relations zusammengefasst.


Recht

Der Bereich Recht berät alle Geschäftsbereiche, Kliniken und Institute des Klinikums einschließlich ihrer Tochtergesellschaften und übernimmt in folgenden Rechtsgebieten:

  • Vertragsrecht
  • Krankenhaus-, Vertragsarzt-, Arzneimittel- und Medizinprodukterecht
  • Gesellschaftsrecht (einschließlich Vorbereitung von Gremienentscheidungen)
  • Versicherungsrecht
  • Vertragsarzt- und Arzthaftungsrecht

Darüber hinaus übernimmt die Geschäftsbereichsleitung die Prozessvertretung des Klinikums vor den Sozialgerichten und ist verantwortlich für Kooperationen mit externen Partnern  (z.B. medizinische Leistungserbringer). Zu den Aufgaben des Geschäftsbereichs gehören zudem das Risikomanagement.


Allgemeine Verwaltung

Das Aufgabengebiet Allgemeine Verwaltung umfasst im Wesentlichen:

  • Haftpflicht- und Versicherungswesen
  • die Koordination der Bewachungsdienste
  • die digitale Archivverwaltung
  • die Betreuung der betriebseigenen Kindertagesstätte
  • Drittmittel, Sponsoring, Studien


Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement ist ein Instrument der Organisationsentwicklung und soll in erster Linie dem Patienten zu Gute kommen. Es dient der Gesamtorganisation des betrieblichen Geschehens und ist Bestandteil der Leistungserbringung in unserem Krankenhaus. Die Abteilung Qualitätsmanagement ist das personelle und organisatorische Herzstück des medizinischen Qualitätsmanagements mit folgenden Aufgaben:

  • Ergebnismessung (Indikatoren und Audits)
  • Operatives Risikomanagement (Erfassung und Bearbeitung von Risiko- und
  • Fehlermeldungen) mit Schnittstellen zur Prävention und Bearbeitung von Haftungsfällen sowie zum Risikomanagement im Sinne des KontrG
  • Ideen- und Beschwerdemanagement
  • Befragungen
  • Vorschlagswesen
  • Aktualisierung und Weiterentwicklung des Qualitäts- u. Organisationshandbuchs
  • Formularmanagement
  • Vorbereitung und Begleitung von Zertifizierungen und Akkreditierungen.

 

Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft kommunaler Großkrankenhäuser (AKG), des QuMiK-Verbundes (Qualität- u. Management im Krankenhaus), des Aktionsbündnisses Patientensicherheit (APS) und der Initiative Qualitätsmedizin (IQM)  überprüfen wir kontinuierlich unsere Ergebnisse, setzen uns kritisch mit den zugrunde liegenden Prozessen auseinander und lernen aus Benchmarks mit unseren Partnern. Ziel ist auf Grundlage dieser Erkenntnisse die Patientenversorgung immer weiter zu verbessern.

Ansprechpartner rund um das Thema Qualitätsmanagement:
Tobias Zirker
Telefon: 0721 974-1087
E-Mail


Public Relations

Die Aufgabenschwerpunkte des Bereichs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind vielfältig. Übergeordnetes Ziel ist es, das Städtische Klinikum Karlsruhe als Maximalversorger und regionalen Gesundheitsdienstleister in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Um die unterschiedlichen Interessensgruppen (z.B. Patienten, Angehörige, Besucher, Ärzte, Selbsthilfegruppen, Medien oder Stellensuchende) gezielt anzusprechen, werden alle gängigen Medienkanäle unter Wahrung eines einheitlichen Erscheinungsbildes genutzt. Das Klinikum versteht sich als verlässlicher Partner für die regionalen und überregionalen Medienvertreter.
Unsere Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Allgemeine Planung Öffentlichkeitsarbeit
  • Corporate Design und Print
  • Medien und Pressearbeit
  • Internet
  • Social Media
  • Event- Veranstaltungsmanagement

 

Koordinatorin rund um das Thema Public Realtions:
Petra Geiger
Telefon: 0721 974-1076
E-Mail

Geschäftsbereichsleiter: Dr. Thomas Schaan
Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe, Haus A

Telefon: 0721 974-1017
E-Mail

Der Geschäftsbereich Erlösmanagement und Controlling umfasst die vier Abteilungen:

  1. Finanzcontrolling,
  2. Medizincontrolling,
  3. Leistungsabrechnung und
  4. Administrative Patientenaufnahme.

 

Aufgabenschwerpunkte des Controllings sind:

  • Kosten-, Leistungs-, Erlös- und Ergebnisrechnung verbunden mit der Finanzplanung
  • Vorbereitung und Durchführung der jährlichen Budgetverhandlung (Planung und Ermittlung des Erlösbudgets als Grundlage der Budgetverhandlung, sowie deren Vorbereitung und Durchführung).
  • Aufbereitungen und Analyse der Betriebsergebnisse sowie die Erarbeitung sonstiger betriebswirtschaftlicher Daten für Entscheidungsprozesse der Geschäftsführung
  • Mitarbeit Erstellung Wirtschafts- und Businessplan
  • Datenmanagement, Datenlieferung und Berichtswesen
  • Leistungsplanung und -steuerung sowie das MDK Management
  • korrekte Kodierung und Abrechnung der erbrachten Leistungen
  • Datenerhebung für die externe Qualitätssicherung
  • Strategische Entwicklung des Leistungsportfolios der Kliniken und Institute
  • Entwicklung und Bewertung von sektorenübergreifenden Kooperationen


Aufgabenschwerpunkte der Leistungsabrechnung sind:

  • Abrechnung der stationären und ambulanten Krankenhausleistungen.
  • ambulante Spezial- sowie Kooperationsabrechnungen,
  • Beteiligungsberechnung,
  • Mitarbeit im MDK-Management
  • International Office
  • administrative Meldung von Geburten und Sterbefällen an das Standesamt

 

Aufgabenschwerpunkte der Administrativen Patientenaufnahme sind:

  • Erfassung der Patientenstammdaten
  • Erstellung der Behandlungsverträge
  • Patienteninformation

 

Stabsstellen

Geschäftsbereichsleiter: Stefan Zirker
Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe, Haus Y

Telefon: 0721 974-5200
Telefax: 0721 974-5209
E-Mail

Sekretariat und Assistenz: Christine Hodapp

Telefon: 0721 974-5201
Telefax: 0721 974-5209
E-Mail

Die Stabsstelle Zielplanung umfasst drei Bereiche:

  • kurz-, mittel- und langfristige Zielplanung für alle Standorte
  • Inbetriebnahmeplanung, primär für den Neubau Haus M
  • Weiterentwicklung und räumliche Unterbringung der Psychiatrie
     

Zielplanung

In enger Abstimmung mit der Stadt Karlsruhe als Träger und der Geschäftsführung des Klinikums entwickelt und optimiert die Zielplanung das Gebäudeportfolio und dessen Nutzung im Sinne des klinischen Betriebs.
 
Dabei haben die langfristige Neustrukturierung und Optimierung des Geländes mit allen Gebäuden an der Moltkestraße und der Kaiserallee höchste Priorität. So untersuchen wir den Standort Moltkestraße derzeit v.a. auf die Nutzbarkeit der Altbauten hin. Der Fokus liegt dabei zunächst auf den Kliniken der konservativen Medizin.
 
Die psychiatrischen Kliniken mit ihrem Hauptstandort an der Kaiserallee und den Verknüpfungen zum Standort Moltkestraße bedürfen der besonderen Beachtung. Alle funktionell notwendigen Um-, Rück- und Neubauten sowie Rochaden integrieren wir in ein Gesamtkonzept.
 
Inbetriebnahme Haus M
 
Im Zuge der Inbetriebnahme von Haus M stimmen wir mit den beteiligten Projektleitern die Bauplanung in Hinblick auf neue und verbesserte Prozesse ab. Dazu erstellen wir ein umfassendes Handbuch, das Grundlage des künftigen Betriebs ist. Auch für den gesamten Umzug entlang der stufenweisen Inbetriebnahme sind wir verantwortlich.
 
Projektleitung: Jürgen Stahl
Telefon: 0721 974-5210
E-Mail
 
Projekt Psychiatrische Kliniken
 
Der Bereich Psychiatrie mit den Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin sowie der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie ist an der Kaiserallee und weiteren kleinen Standorten untergebracht. Die bestehende Struktur der Gebäude ist den Anforderungen an eine zeitgemäße psychiatrische Behandlung nicht mehr gewachsen. Zudem nimmt der therapeutische Bedarf stetig zu.
 
Auf Basis eines Zukunftskonzeptes für die gesamte Psychiatrie analysieren wir Chancen und Risiken, aber auch die konkrete Machbarkeit in baulicher, struktureller und organisatorischer Form und bringen diese in Einklang mit der Zielplanung für das Gesamtklinikum.
 
Projektleitung: Sylke Jäckle
Telefon: 0721 974-5220
E-Mail

Leitung: Dirk Hamann
Moltkestraße 90, 76133, Haus B

Telefon: 0721 974-1003
Telefax: 0721 974-921003

E-Mail

Die Stabsstelle Umwelt, Energie und Arbeitssicherheit unterstützt und berät Sie in Fragen

Arbeitssicherheit:
gemäß Arbeitssicherheitsgesetz. Unterstützung bei systematischer Sicherstellung arbeits- und gesundheitsschutzrechtskonformer Arbeitssysteme

Abfallmanagement:
bei systematischer Sicherstellung rechtskonformer Abfallsammlung und –entsorgung. Prüfen von Entsorgungsrechnungen. Führen von Abfallstatistiken

Brandschutz:
des vorbeugenden und organisatorischen Brandschutzes

Energiemanagement:
der systematischen Gestaltung der Energieeffizienz

Gefahrgutmanagement:
der systematischen Sicherstellung rechtskonformer Beförderung von Gefahrgütern

Umweltschutzmanagement:
der systematischen Gestaltung bezüglich des umweltfreundlichen Ressourceneinsatzes sowie Schutz von Natur und Umwelt. Steuerung und Koordination des Umweltmanagements zum Erhalt des EMAS-Zertifikats.


Sonstiges:

  • Durchführung von Energieeinkauf und -abrechnung (Strom, Öl, Fernwärme und Gas)
  • Erhebung und Meldung von statistischen Wasserverbräuchen
  • Nebenkostenabrechnungen für von Klinikum vermieteten Räumlichkeiten / Gebäude
  • Unterstützung und Beratung im Katastrophenschutz bezüglich der Planung und Bereithaltung von Katastrophenschutzmaßnahmen

Bildquelle: pixeltrap © www.fotolia.de