Presse, Neuigkeiten

Zu Besuch im Karlsruher Zoo

Auf den Spuren von Maskottchen Karlchen ...

Bei bestem Wetter statteten die Geschäftsführer Markus Heming und Prof. Dr. Hans-Jürgen Hennes sowie der Projektleiter Neubau, Markus Riester, dem Karlsruher Zoo einen Besuch ab. Im Gespräch mit Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt erfuhren sie aus erster Hand Wissenswertes über das Leben und Sozialverhalten der Erdmännchen.

Aktuell leben drei Erdmännchen, ein Weibchen und zwei Männchen, in der neugebauten Anlage bei den Giraffen. Die beiden männlichen Tiere, Jonny und Flaffy sind vier Jahre alt und kommen ursprünglich aus Heidelberg. Das Weibchen heißt Lussy, ist fünf Jahre und stammt aus Dortmund.

Erdmännchen erfreuen sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit. Vermutlich trägt die auf-rechte Körperhaltung beim neugierigen Ausschauhalten maßgeblich dazu bei. Erdmännchen sind sehr sozial. Sie organisieren sich ähnlich wie Menschen. Meist in Grüppchen, in denen das älteste Männchen das Sagen hat. Sie kommunizieren viel miteinander und teilen sich ihre Aufgaben.

Diese Aspekte und das leidenschaftliche Tunnelgraben waren wohl auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass sich 2017 Erdmännchen "Karlchen" beim Kreativwettbewerb im Klini-kum als passendes Maskottchen für die Neubauvorhaben durchsetzte.

Auf Initiative von Markus Riester erwarb das Klinikum im November 2017 eine Tierpaten-schaft für die Erdmännchen im Karlsruher Zoo.

Petra Geiger
Autor: Petra Geiger