Neuigkeiten

Feierliche Orgeleinweihung

Neue Digitalorgel in der Kapelle von Haus D in Betrieb genommen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde weihten die evangelische und katholische Klinikseelsorge am 23. Oktober die neue Digitalorgel in der Kapelle von Haus D ein. Musikalisch umrahmt wurde die Einweihung von Prof. Dr. Karlwilhelm Kühn, Violoncello, Prof. Dr. Katja Lindel, Oboe, Prof. Dr. Martin Storck, Viola, sowie Torsten Neck, Orgel.

Die kleine Kapelle wurde 1975 als zweiter Andachtsraum auf dem Campus in der Moltkestraße mit knapp 30 Sitzplätzen eingerichtet. Sie ergänzt seither die 1907 erbaute große Kapelle in Haus A, die über etwa 100 Sitzplätze verfügt und mit einer kleinen Pfeifenorgel ausgestattet ist.

Im Zuge der Neubaumaßnahmen von Haus M wird der kleinen Kapelle in Haus D eine wachsende Bedeutung zukommen, liegt sie doch in greifbarer Nähe des künftigen zentralen Betten- und Funktionshauses M.

Mit Blick auf die anstehenden Veränderungen und begünstigt durch eine großzügige Spende fasste die evangelische und katholische Klinikseelsorge den Erwerb einer modernen Digitalorgel ins Auge, da das bisherige Instrument − eine analog-elektronische Orgel − in die Jahre gekommen war.

In enger Zusammenarbeit mit Torsten Neck, der seit vielen Jahren das Orgelspiel im Klinikum begleitet, wurde unter Berücksichtigung der räumlichen Gegebenheiten und den technischen Erfordernissen Ende 2017ein Konzept erstellt und verabschiedet. Im Mai 2018 erfolgten die Aufstellung, die Abstimmung auf den Raum sowie die sich anschließende Inbetriebnahme.

Möglich wurde der Erwerb der neuen Orgel durch eine großzügige Spende.

Petra Geiger
Autor: Petra Geiger