Presse, Neuigkeiten

Zehn Jahre Betriebs-Kita „Klinikzwerge“ am Klinikum Karlsruhe

Sanierung rechtzeitig zum Jubiläum fertiggestellt

In frisch renovierten Räumen haben Klein und Groß das 10-jährige Bestehen der Betriebs-Kindertagesstätte „Klinikzwerge“ am Städtischen Klinikum Karlsruhe gefeiert. Nach einer Gesangseinlage zu Gitarrenbegleitung amüsierten sich die Kinder über Zaubertricks von Klinikclown Dodo, während Einrichtungsleiterin Debora Schof den Vertreter/innen des Aufsichtsrats und des Klinikums die sanierten Räumlichkeiten zeigte.

Ein Wasserschaden Ende 2018 hatte die Renovierung der Kita nötig gemacht. „Ich möchte allen Beteiligten ein großes Lob aussprechen, dass die Arbeiten so reibungslos während des laufenden Betriebs geschehen konnten“, betonte Aufsichtsratsvorsitzende und Bürgermeisterin Bettina Lisbach, die jeder Kita-Gruppe ein Buch überreichte. „Gerade für unsere im Schichtdienst tätigen Pflegekräfte sind die verlässlichen flexiblen Öffnungszeiten der Klinikzwerge von großer Bedeutung.“

Während der Erneuerungsarbeiten waren die Kinder und Erziehenden teilweise in provisorisch aufgestellte Container ausgewichen. Seit Anfang Februar sind die Räume wieder nutzbar. „Als kleinen Ausgleich dafür, dass alle Beteiligten die Durststrecke so gut gemeistert haben, und natürlich zum Jubiläum möchten wir den Kindern einen Tag im Karlsruher Zoo spendieren“, sagte Klinik-Geschäftsführer Markus Heming, der sich auch zur möglichen Erweiterung der Kita äußerte: „Wir prüfen derzeit verschiedene Optionen.“ AWO-Geschäftsführer Markus Barton hob die gute Zusammenarbeit zwischen der AWO als Kita-Träger und dem Klinikum hervor: „Die Sanierung ist geradezu mustergültig verlaufen, aber auch im Alltag profitierten beide Seiten von der Kooperation.“

Die Kita Klinikzwerge öffnete im Januar 2010. Dort werden in vier Gruppen insgesamt 56 Kinder im Alter zwischen zwei Monaten und sechs Jahren betreut. Angepasst an die Schichtzeiten können die Eltern ihre Kinder im wöchentlichen Wechsel schon ab 5:45 Uhr bringen oder bis 21:15 Uhr abholen.

Autor: Oliver Stilz