Neuigkeiten

Alnatura spendet Erlös aus Pfandbon-Aktion an Frühchen-Intensivstation im Klinikum Karlsruhe

Gut 4.300 Euro fließen in Lagerungskissen für die Kinder und Fortbildungen der Pflegekräfte

Seit Anfang des Jahres haben Kunden in zwei Alnatura-Märkten in Karlsruhe die Möglichkeit, ihre Pfandbons für einen guten Zweck zu spenden statt sie einzulösen. Auf diese Weise kam innerhalb eines halben Jahres die stattliche Summe von 4314,76 € zusammen, die nun der Frühchen-Intensivstation des Städtischen Klinikums zufließt.

„Es ist schön zu sehen, wie aus vielen kleinen Spenden, aber auch mit Beträgen von bis zu 18 Euro pro Bon, eine solch große Spendensumme zusammenkommt.“, betonte Fabian Adami, der Koordinator der Spendenaktion, bei der Übergabe.

Kerstin Klein, Stationsleitung der Neonatologischen und Pädiatrischen Intensivstation, freute sich sehr über die Spende. „Wir möchten damit die Versorgung der Frühgeborenen kontinuierlich verbessern, etwa durch Lagerungsnestchen für die Kinder und Fortbildungen unserer Mitarbeiter.“

Die Sammelkästen für die Bons bleiben angesichts des Erfolgs dauerhaft in den Filialen in der Käppelestraße und der Ludwig-Erhardt-Allee hängen. „Wir wollen auch in Zukunft sozialen Einrichtungen wie dem Städtischen Klinikum mit den Erlösen eine Freude machen“, erklärte Adami.

Autor: Oliver Stilz