Neuigkeiten

Trostspender aus Wolle

Klinikum Karlsruhe erhält bereits zum vierten Mal kuschlige Tierchen und Täschchen

Inzwischen ist es eine liebgewonnene Tradition: Bereits zum vierten Mal hat Giselle Chaumien-Wetterauer dem Klinikum Karlsruhe kuschlige Handarbeiten gespendet. Am 26. März überreichte die Wahlkarlsruherin rund 135 Bärchen, Püppchen, Rüsseltiere und Geisterchen an Sabine Murawski, Pflegedienstleitung der Kinder- und Frauenklinik. Dazu kamen ca. 100 Täschchen mit Überraschungen wie kleinen Magneten, Radierern, Stickern oder Luftballons sowie 35 Herzen als Trostspender oder Handschmeichler.

„Die Nadelwerke habe ich gemeinsam mit vier Freundinnen aus Hessen, Rheinland-Pfalz und der Schweiz gehäkelt und gestrickt“ sagte Chaumien-Wetterauer. „Sie sind für die kleinen Patienten der Kindernotaufnahme gedacht und sollen dort Trost spenden.“

Seit der ersten Spende vor gut drei Jahren sind bereits weit über 1.000 Teile zusammengekommen. „Es ist toll, dass wir mit unserem Hobby Kindern in so einer speziellen Situation eine Freude machen können“, betonte Chaumien-Wetterauer.

Autor: Oliver Stilz