Presse, Neuigkeiten

Führungsspitze im Städtischen Klinikum in Kürze wieder komplett

Aufsichtsrat wählt Prof. Dr. Michael Geißler zum neuen Medizinischen Geschäftsführer

Der Aufsichtsrat des Städtischen Klinikums Karlsruhe hat in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch Professor Michael Geißler zum neuen Medizinischen Geschäftsführer berufen. Er folgt damit auf Privatdozent Dr. med. Dr. h.c. Uwe Spetzger, der die Position seit Januar 2019 interimsweise neben seiner Funktion als Direktor der Neurochirurgischen Klinik ausgeübt hat.

Prof. Michael Geißler ist derzeit ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Onkologie/Hämatologie, Gastroenterologie und Infektiologie des Klinikums Esslingen. Nach über 14-jähriger Tätigkeit entschied er sich, fortan neue Wege einzuschlagen.

Geißler gehört als einer der renommiertesten Onkologen Deutschlands zu den Aushängeschildern des Klinikums Esslingen. Neben seinem Engagement in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien arbeitete Geißler an bedeutenden wissenschaftlichen Studien mit, die in der Krebsforschung wichtige Erkenntnisse lieferten.

Geißler hat in Mainz Humanmedizin studiert und seine klinische und wissenschaftliche Ausbildung am Universitätsklinikum Freiburg und der Harvard Medical School, Boston, USA durchlaufen. 2001 legte er seinen Facharzt für Innere Medizin ab, dem die Habilitation für das Fach Innere Medizin am Universitätsklinikum Freiburg folgte. In der Folge erwarb Geißler die Teilgebietsbezeichnungen „Gastroenterologie“ und „Hämatologie/Onkologie“ sowie die Zusatzbezeichnung „Infektiologie“. 2005 berief ihn das Klinikum Esslingen zum Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Onkologie/Hämatologie, Gastroenterologie und Infektiologie, die Geißler deutlich ausbaute. Daneben gründete er den Onkologischen Schwerpunkt Esslingen und trieb die Entwicklung des Cancer Center Esslingen voran. Geißler hat zahlreiche Publikationen auf den Gebieten Immuntherapie, Leber-, Magen-, Darm-, Bauchspeicheldrüsenkrebs sowie Virushepatitis verfasst. Er ist Mitverfasser der nationalen Therapieleitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft für Dickdarmkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Leberkrebs und Magenkrebs.

Seit 2014 war er zusätzlich nebenamtlich als Ärztlicher Direktor des Klinikums tätig und verantwortete unter anderem die strategische Planung sowie die Personalentwicklung des Hauses. Diese Expertise soll künftig dem Städtischen Klinikum Karlsruhe zugutekommen.

Gemeinsam mit dem Kaufmännischen Geschäftsführer Markus Heming wird der 55-Jährige künftig die Geschicke des Klinikums leiten und sich den Herausforderungen der bevorstehenden Aktivitäten rund um die Inbetriebnahme des neuen Funktions- und Bettenhauses sowie den anstehenden Konsolidierungsmaßnahmen stellen. „Ich freue mich, künftig an den Vorbereitungen der Inbetriebnahme des neuen Bettenhauses mitzuwirken und das medizinische Leistungsportfolio zusammen mit den Akteuren vor Ort weiter auszubauen. Dabei liegt es mir besonders am Herzen, den Mitarbeitenden zufriedenstellende Arbeitsbedingungen zu bieten und unseren Patientinnen und Patienten damit eine bestmögliche Versorgung in angemessenen Rahmenbedingungen zu ermöglichen“, betont Geißler.

Der Aufsichtsrat hat Geißler aus einer Reihe von Kandidaten ausgewählt. „Wir sind sehr froh, mit Professor Geißler einen hervorragenden Arzt und Klinikmanager mit großer Erfahrung für unser Klinikum gewonnen zu haben“, betonte Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende Bettina Lisbach. Ihren besonderen Dank richtete sie bei dieser Gelegenheit auch an den derzeitigen Medizinischen Geschäftsführer PD Dr. Uwe Spetzger, der diese Funktion zum Jahresbeginn 2019 interimsweise übernommen hatte und die wichtigen Fragestellungen der vergangenen Monate sowie die Fortentwicklung des großen Neubauprojektes sehr fundiert und engagiert begleitete.

Auch der Kaufmännische Geschäftsführer Markus Heming zeigt sich über die Wahl seines künftigen Partners erfreut. „Das Städtische Klinikum steckt in einem dynamischen Veränderungsprozess seiner Infrastruktur sowie in einer schwierigen Arbeitsmarktsituation für Fachpersonal. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit Prof. Geißler sowohl einen exzellenten Mediziner als auch einen erfahrenen Klinikmanager gewonnen haben.“

Wenn der neue Medizinische Geschäftsführer seine Arbeit aufgenommen hat, wird sich Spetzger wieder auf seine Tätigkeit als Klinikdirektor, seine Lehrtätigkeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie die Arbeit in Fachgesellschaften konzentrieren.

Autor: Oliver Stilz