Operation Gefäßchirurgie

Herzlich willkommen

In der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie werden Erkrankungen des Gefäßsystems sowie der Thoraxorgane behandelt.

Auswahl Gefäßprothesen

Gefäßchirurgie

Das operative Spektrum der Gefäßchirurgie umfasst alle Bereiche der vaskulären und endovaskulären Chirurgie im arteriellen und venösen Bereich.

Bronchoskopie

Thoraxchirurgie

In der Thoraxchirurgie bieten wir sämtliche thorakoskopischen Eingriffe sowie offene Lungenresektionen einschließlich der Emphysemchirurgie an.

Gefäßuntersuchung

Teamwork

Die beim Patienten ermittelten Befunde besprechen wir gemeinsam in einer interdisziplinären Gefäßzentrumskonferenz gemeinsam mit den Radiologen.

Doppler

Carotischirurgie

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Neurologischen Klinik und der dazugehörenden Stroke Unit liegt ein weiterer Schwerpunkt im Bereich der Halsschlagaderchirurgie (Carotischirurgie).

Diabetischer Fuß

Wundmanagement

Bei chronischen Wunden erfolgt eine qualitativ hochwertige Nachbehandlung innerhalb des Wundkompetenznetzes Mittlerer Oberrhein.

Ärzteteam

Patientensicherheit und Qualität

Wir sind in verschiedenen Fachkommissionen zu den Themen Patientensicherheit und Qualität aktiv.

Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie

Telefonnummer 0721 974-2301
Faxnummer
0721 974-2309
E-Mail-Adresse
Klinikgebäude Haus M, Moltkestraße 90

Informationen für Ärzte

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachstehend haben wir Ihnen wichtige Informationen zu den Themen Leistungsschwerpunkte Gefäß- und Thoraxchirurgie, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Stellenmarkt, Studium und Hosptiationen zusammengestellt.

Informationen für Ärzte

Die Klinik bietet sämtliche revaskularisierenden Therapie-Verfahren aller peripheren Blutgefässe arteriell und venös an. Die endovaskuläre Chirurgie wird als first-line Therapie angeboten, auch in Kooperation und gemeinsamer Indikationsstellung mit dem Institut für Radiologie innerhalb eines Gefäßzentrums. Die Angiologie ist ebenso ein klinischer Partner des Gefäßzentrums.

Die endovaskuläre Therapie von abdominellen Aortenaneurysmen beinhaltet Standard Stentgrafts (EVAR), auch perkutan (pEVAR) eingebracht, sowie fenenstrierte und gebranchte Stentgrafts (fEVAR) für besondere Aneurysmamorphologien. Die Zahl der offenen Eingriffe ist daher deutlich rückläufig geworden. Auch Eingriff in hohem Lebensalter (>80 Jahre) sind so komplikationsarm realisierbar.

Thorakale Aneurysmen und Dissektionen werden ebenso vorzugsweise mittels Stentgrafts versorgt (TEVAR).

Es besteht eine enge Kooperation mit der Klinik für Herzchirurgie (Prof. Dr. Uwe Mehlhorn).

Shunt- Erstanlagen aller Art sowie die Revisionschirurgie von komplexen Shuntverschlüssen erfolgt in enger Kooperation und Indikationsstellung gemeinsam mit der Medizinischen Klinik I (Prof. Dr. Martin Hausberg).

In vielen Fällen ist eine interventionelle Therapie von akuten Shuntverschlüssen sinnvolll, diese erfolgt durch das Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie nach Absprache.

  • Varikosistherapie, insb. bei fortgeschrittenen Befunden, Stadium >C2, mit Ulcus
  • Radiofrequenztherapie zur Thermoablation der Vena saphena magna
  • Miniphlebektomie sowie Schaumverödung inklusiv Kompressionstherapie
  • Interventionelle Therapie/ Thrombektomie von akuten Bein-Beckenvenenthrombosen, ggf. mit Beckenstent bei May-Thurner Syndrom

Es besteht eine sehr enge Kooperation innerhalb des Clinical Cancer Center (CCC) bei onkologischen Patienten. Die Fallbesprechungen erfolgen montags innerhalb des Tumorboards. Es ist eine Anmeldung von Patienten über das Interdisziplinäre Thorax-Onkologische Zentrum möglich.

Das operative Spektrum der Thoraxchirurgie beinhaltet:

  • Primäre Resektionen bei Bronchialcarcinom, Metastasenchirurgie, bronchoplastische Eingriffe am Bronchialsystem (offen und video-assistiert)
  • Eingriffe bei Pneumothorax (video-assistiert)
  • Empyemchirurgie, Absessdrainagen
  • Management und Diagnostik bei chronischen Pleuraergüssen
  • Thoraxwand-Tumoren
  • Mediastinal-Tumoren

Durch ein Rotationssystem kann die volle Weiterbildung für die Gebiete Gefäßchirurgie und Basischirurgie erworben werden. Die Rotation ermöglicht sowohl Einsätze in den anderen chirurgischen Kliniken, wie auch auf der chirurgischen Intensivstation.

  • Eine Ausbildung in der endovaskulären Chirurgie ist möglich.
  • Ebenso sind zertifizierte Sonografie-Kurse (DEGUM) möglich.
    In der Thoraxchirurgie sind Assistenz und Durchführung bei thoraxchirurgischen Operationen möglich, jedoch zurzeit noch ohne Weiterbildungsbefugnis.
  • Wöchentlich findet ein interdisziplinäres Tumorboard statt.
  • Unsere Klinik bietet Ihnen ein Arbeitsgesetz-konformes Arbeitszeitmodell an.
  • Regelmäßig werden klinikintern eine Vielzahl von Fortbildungsveranstaltungen angeboten.

Hospitationen sind nach einer Anmeldung im Sekretariat des Klinikdirektors möglich.

Im Rahmen des PJ erfolgt eine Rotation auch in die Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie.

Näheres entnehmen Sie unseren allgemeinen Angaben zum Praktischen Jahr.

Wissenschaftliches Arbeiten sowie die Teilnahme an multizentrischen Studien wird gefördert. Die Möglichkeit einer externen Promotion über die Universität Freiburg ist gegeben.

Die aktuellen Stellenangebote entnehmen Sie bitte unserem Stellenmarkt.

Initiativbewerbungen sind generell auch möglich.