Apotheke_Eingang

Neue Räumlichkeiten

Auf 2.300 Quadratmetern steht dem Klinikum eine geräumige Zentralapotheke mit großen Arbeits- und Lagerflächen sowie hochmodernen Reinräumen zur Herstellung von sterilen Arzneimitteln zur Verfügung.

Apotheke_Logistik

Logistik

Die Apotheke hält ein Standardsortiment von ca. 2.000 Medikamenten vorrätig, mit denen alle Kliniken, Abteilungen und Institute des Städtischen Klinikums Karlsruhe routinemäßig zwei- bzw. dreimal wöchentlich, bei Bedarf auch täglich, beliefert werden. Jährlich sind dies insgesamt ca. 350.000 Bestellzeilen.

Apotheke_Zyostatika-Zubereitung

Zytostatika-Zubereitung

Alle parenteralen Zubereitungen von Zytostatika werden patientenindividuell in der Apotheke hergestellt. Hier findet eine Plausibilitätsprüfung durch Abgleich mit hinterlegten Schemata statt.

Apotheke_Lager

LAK-Depot

Die Apotheke ist Standort des Notfalldepots der Landesapothekerkammer (LAK) Baden-Württemberg. Das Depot enthält Notfallpräparate, die von der LAK allen öffentlichen Apotheken in Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt werden.

Apotheke_Zubereitung

Arzneimittelherstellung

Die Eigenherstellung von Arzneimitteln in Rezeptur und Defektur umfasst in der Hauptsache Zubereitungen für die Dermatologie, die kontinuierlich in Zusammenarbeit mit der Hautklinik auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Apotheke_Reinraum

Pharmaökonomie

Bei der Arzneimitteltherapie stehen vermehrt auch wirtschaftliche Fragen im Brennpunkt.

Apotheke

Telefonnummer 0721 974-64601
Faxnummer
0721 974-4619
E-Mail-Adresse
Klinikgebäude Haus I, Moltkestraße 90

Pharmazeuten im Praktikum (PhiP)

Das Klinikum Karlsruhe sieht sich in der Pflicht, für Pharmazeuten im Praktikum die Brücke von einer anspruchsvollen Ausbildung zu einem ambitionierten Berufseinstieg qualifiziert zu gestalten.

Wir nehmen unseren Lehr- und Ausbildungsauftrag ernst und stehen dazu, hohen individuellen Anforderungen nach gutem Lernen und Lehren gerecht zu werden.

Suchen Sie im Rahmen Ihres Praktischen Jahres gezielt den Übergang zu einer vielseitigen und anspruchsvollen beruflichen Tätigkeit und das in einer der schönsten Regionen Deutschlands – dann sind in der Apotheke des Städtischen Klinikums Karlsruhe richtig!

Wenn Sie sich für diese Stelle interessieren, bewerben Sie sich gleich! Wir freuen uns auf Sie!

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Direktor der Apotheke Herr Dr. Degenhardt oder das Sekretariat der Apotheke gerne zur Verfügung.

Dr. Christian Degenhardt und das Team der Apotheke

Apothekendirektor
Dr. Christian Degenhardt
Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe
E-Mail

Apotheke Sekretariat
Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 974-64601
E-Mail

Bitte fügen Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) ausschließlich als PDF-Datei bei. Wir weisen darauf hin, dass wir aus Sicherheitsgründen Bewerbungen, die eine Anlage in einem anderen Dateiformat enthalten, nicht bearbeiten können.

  • Einblick in alle Bereiche unserer Krankenhausapotheke in hochmodernen, neugebauten Räumlichkeiten
  • eine strukturierte Einarbeitung gemäß unserem Ausbildungsprogramm
  • unsere anerkannte Weiterbildungsstätte für Klinische Pharmazie und Arzneimittelinformation
  • unsere von der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg zertifizierte Akademische Ausbildungsapotheke
  • Betreuung durch einen Ausbilder mit wöchentlichen Fachgesprächen
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Fortbildungen
  • Ein engagiertes und kollegiales Team
  • Vergütung in Anlehnung an den Gehaltstarifvertrag ADA bei 38,5 Stunden pro Woche
  • Ausgeprägtes Interesse an der praktischen Pharmazie im Krankenhaus
  • Freude an selbständiger und vorausschauender Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist
  • Vorteilhaft sind Kenntnisse der üblichen MS-Office-Anwendungsprogramme

Im Rahmen Ihrer Ausbildung lernen Sie bei uns alle Bereiche der klinisch-pharmazeutischen Dienstleistungen kennen:

  • Arzneimittellogistik
  • Herstellungsbereich mit umfangreicher Galenik sowie aseptischer Herstellung und Analytik
  • Zentrale Zytostatikazubereitung
  • Arzneimittelinformation mit Beratung von Ärzten und Pflegepersonal
  • RAIZ (regionales Arzneimittelinformationszentrum der Landesapothekerkammer)
  • Medikationsanalysen und Visitenbegleitung
  • Teilnahme an Stationsbegehungen, Ringversuchen und Arzneimittelkommissionssitzungen
  • Kennenlernen anderer Krankenhausabteilungen