Diabetesberatung

Diabetologie

Teamleitung

Dr. Andreas Veigel

Spezialgebiete: Pädiatrische Diabetologie, Endokrinologie und Sonographie
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Zusatzbezeichnung: Diabetologie und Endokrinologie, Diabetologe DDG, DEGUM 1

Dr. Ulrike Poletajew

Spezialgebiete: Pädiatrische Diabetologie und Endokrinologie
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin,
Zusatzbezeichnung: Neonatologie, Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie

Beschreibung des Fachgebiets

Unser diabetologisches Team bietet eine umfassende Betreuung für momentan ca. 210 Kinder und Jugendliche mit Diabetes und deren Familien.
Unsere Einrichtung ist eine zertifizierte Schulungs- und Behandlungseinrichtung der Deutschen Diabetes Gesellschaft.

Ziele

Ziele ist eine normale körperliche, psychische und soziale Entwicklung der betroffenen Kinder. Dazu ist in erster Linie eine gute Stoffwechseleinstellung ohne wesentliche Entgleisung notwendig. Wichtig sind aber auch die Stärkung der gesamten Familie für ein kompetentes und routiniertes Selbstmanagement der Therapie und die Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbständigkeit der Kinder und Jugendlichen.

Überblick über unsere Angebote ...

Diagnosestellung der unterschiedlichen Diabetesformen

  • Typ 1 autoimmun >95 Prozent der Kinder
  • Typ 2 "Altersdiabetes", ca. 1,5 Prozent der Kinder
  • Typ 3 sonstige (z.B. genetische Formen, Diabetes bei Cystischer Fibrose, usw.)

Stationäre Einstellung und Schulung der gesamten Familie bei Neuerkrankung durch ein multidisziplinäres Team (Diabetologe, Diabetesberaterin, Ernährungsberatung, Sozialpädagogin, Psychologin, diabeteserfahrene Kinderkrankenschwesetern der Station S33, Schule für kranke Kinder: Marie-Luise-Kaschnitz-Schule)

Ambulante Betreuung über unsere Diabetesambulanz
In der Regel bieten wir 4 und bei Bedarf auch mehr Termine pro Jahr an, bei denen die erforderlichen Verlaufskontrollen, gezielte Nachschulung durch die Diabetesberaterinnen, Besprechung der Blutzuckerwerte und Therapieanpassung durch den Arzt sowie die Versorgung mit den benötigten Rezepten erfolgen.

Ambulanzzeiten: Montag 13 bis 15 Uhr und Dienstag bis Donnerstag 13 bis 15:30 Uhr nur nach Vereinbarung.

Wir bieten Hilfestellung bei der Integration in den Kindergarten und die Schule in Zusammenarbeit mit der Schule für kranke Kinder. Weitere Informationen

Bei einer akuten Stoffwechselentgleisung führen wir eine stationäre Versorgung auf Station S33 durch. Die Aufnahme erfolgt über die KINA. Weitere Informationen

Wir bieten eine stationäre Schulung und Einstellung bei Wechsel auf die Insulinpumpentherapie einschließlich Beantragung der Kostenübernahme und medizinische Nachsorge an.

Auch für die Versorgung mit einem Glukosesensor bieten wir die vollständige Beratung,  Antragstellung, Schulung und Nachbetreuung.

Wir bieten mehrmals jährlich stationäre Gruppenschulungen in den Ferien für jeweils ca. 4 Kinder an 4 Tagen mit interaktiver strukturierter Schulung, Förderung der Selbständigkeit, gemeinsamem Üben, psychologischer Begleitung, Erfahrungsaustausch, Kontakte Knüpfen, Spielen, Freizeitaktivitäten usw.

Bei einer Neuerkrankung oder bei Problemen wie Spritzenangst, Pubertätsproblemen, gehäuften Unterzuckerungen und sonstigen Belastungsfaktoren bieten wir eine psychologische Begleitung an.

Die sozialrechtliche Beratung erfolgt durch unsere Dipl.-Sozialpädagoginnen. Sie sind bei vielen Fragestellungen behilflich (z.B. Schwerbehindertenausweis, Umgang mit Ausfallzeiten, steuerliche Aspekte, usw.)

Kinder mit Diabetes profitieren bei anstehenden Operationen von unserem interdisziplinären Management. Wir arbeiten hausintern eng den Kollegen der chirurgischen Disziplinen und der Anästhesie zusammen.

  • Versichertenkarte und gültige Überweisung
  • Diabetikerpass
  • Blutzuckerprotokoll der letzten 1-2 Wochen
  • Aktuelle Spritzplan
  • Bedarfsliste verschreibungspflichtiger Medikamente und Hilfsmittel für die Zeit bis zum nächsten Termin