Onkologie und Hämatologie

Teamleitung

Dr. Alfred Leipold

Spezialgebiete: Hämatologie und Onkologie
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Zusatzbezeichnung: Pädiatrische Hämatologie, Onkologie

Dr. Jeannine Lacroix

Spezialgebiete: Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Zusatzbezeichnung: Pädiatrische Hämatologie, Onkologie, Palliativmedizin

Beschreibung des Fachgebiets

An der Klinik für Kinder-und Jugendmedizin werden seit 1970 Kinder mit onkologischen Erkrankungen behandelt.

Das Spektrum umfasst alle bösartigen  Erkrankungen, die im Rahmen von Therapieoptimierungs-Studien der GPOH oder SIOP behandelt werden.

Mit durchschnittlich dreißig neudiagnostizierten onkologischen und malignen hämatologischen Erkrankungsfällen ist die Klinik für Kinder und Jugendmedizin des Städtischen Klinikums Karlsruhe eines der größten nichtuniversitären pädiatrisch-onkologischen Zentren in Deutschland.

Auf der Station Regenbogen (S24) wird die gesamte notwendige Chemotherapie durchgeführt, die entweder mehrtägig vollstationär oder tagesklinisch erfolgt.

Neben Kindern und Jugendlichen bis achtzehn Jahren mit onkologischen Erkrankungen behandeln wir hier auch Kinder mit gutartigen angeborenen oder erworbenen hämatologischen Erkrankungen (Thalasämie, Fanconi Anämie ITP etc.)

Interdisziplinäre Behandlungsteam

Dem interdisziplinären Behandlungsteam der Station Regenbogen gehören neben Ärzten und Pflegekräften eine Kinder- und Jugendpsychologin, eine Sozialpädagogin, eine Erzieherin, eine Seelsorgerin, eine Kunsttherapeutin, eine Musiktherapeutin, sowie Lehrer und Krankengymnasten an. 

Einmal pro Woche werden die Patienten vom Klinik-Clown Dodo besucht.

Besonderheiten

Wir betreuen und begleiten Kinder und deren Familien nach der Diagnose Krebs ganzheitlich. Gerade bei Kleinkindern ist die auf der Station stattfindende Mitbetreuung durch einen Elternteil aus unserer Sicht ein wichtiger Bestandteil.

Ergänzend zur Supportivtherapie bieten wir zur Unterstützung und zur Steigerung der Lebensqualität im Rahmen bestehender Standards naturheilkundliche Pflege an (z.B. spezielle Wund- und Schmerztherapie Auflagen etc.).

Die Pflege wird bereichert durch die Grundsätze von "Respectare", einer Weiterbildung in der Berührungskompetenz, bei der Respekt, die Integrität, Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für den Menschen, der gepflegt wird, im Vordergrund stehen.

Ältere Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit via Internet, E-Mail und Telefon von jedem der elf geräumigen und hellen Zimmer, Kontakt zu ihren Freunden und Familien zu halten.

Unterstützt wird die Arbeit vor Ort durch Fördervereine

  • den Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e.V. (FuoKK)
    Weitere Informationen
  • den Förderverein für Krebskranke Kinder e.V. Karlsruhe
    Weitere Informationen
  • Sonnenschein, dem Förderverein zur Unterstützung des Kinderkrankenhauses Karlsruhe e.V.
    Weitere Informationen

Interne Partner

Die medizinische Betreuung in der Kinderonkologie erfolgt in enger Kooperation mit den nachstehend im Haus befindlichen Abteilungen:

Spezialambulanz

In unserer Ambulanz erfolgt jeweils dienstags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und mittwochs ab 13:30 Uhr die Nachsorge. Je nach Tumorerkrankung und Behandlungsprotokoll begleiten wir die Nachsorge bis zu 10 Jahre nach Diagnosestellung. Termine sind nach Terminvereinbarung möglich.

Telefon: 0721 974-3230

Aktuelle Studien

Krankheitsbild

Pädiatrische Patienten mit Ph+/BCR-ABL positiver akuter lymphoblastischer Leukämie (Ph+ALL)

EudraCT-Nr.

 2017-000705-20

Beschreibung

International phase 3 trial in Philadelphia chromosome-positive acute lymphoblastic leukemia (Ph+ ALL) testing imatinib in combination with two different cytotoxic chemotherapy backbones.

Phase

III

 

Krankheitsbild

Diagnose einer AML (lt. WHO Klassifikation 2008); Diagnose einer akute Leukämie mit gemischter Linienzuordnung und myeloischer Dominanz (MPAL; lt. WHO-Klassifikation 2008: eingeschlossen dominant myeloisch biphänotypische Leukämien und akute undifferenzierte Leukämien (AUL)

EudraCT-Nr.

2013-000018-39

Beschreibung

Klinische Prüfung zur Behandlung der akuten myeloischen Leukämien bei Kindern und Jugendlichen: keine Rekrutierung mehr, da ein Studienmedikament nicht mehr lieferbar ist.

Phase

III

 

Krankheitsbild

Patienten mit einem N-MYC pos. rezidivierten Neuroblastom der Stadien I-III, oder Rezidiviertes Neuroblastom Stadium IV unabhängig vom N-MYC Status, oder Patienten mit einem N-MYC pos. oder einem Stadium IV Neuroblastom, das unter Erstlinientherapie progredient (= resistente Erkrankung) ist.

EudraCT-Nr.

2011-004062-15

Beschreibung

Klinische Prüfung zur Behandlung der akuten myeloischen Leukämien bei Kindern und Jugendlichen: keine Rekrutierung mehr, da ein Studienmedikament nicht mehr lieferbar ist.

Phase

II

 

Krankheitsbild

Hochgradig malignes Gliom, diffuses intrinsisches Ponsgliom und Gliomatosis cerebri.

EudraCT-Nr.

2013-004187-56

Beschreibung

Internationale kooperative Phase III Studie der HIT-Studiengruppe zur Behandlung des hochgradig malignen Glioms, des diffusen intrinsischen Ponsglioms und der Gliomatosis cerebri bei Kindern und Jugendlichen < 18 Jahre.

Phase

III

 

Krankheitsbild

Akute lymphoblastische Leukämie

EudraCT-Nr.

2016-001935-12

Beschreibung

Internationales vernetztes Behandlungsprotokoll für Kinder und Jugendliche mit akuter lymphoblastischer Leukämie (ALL)

Phase

III

 

Krankheitsbild

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit reifem, aggressivem B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom oder -Leukämie (B-NHL/B-AL)

EudraCT-Nr.

2013-003253-21

Beschreibung

B-NHL 2013 - Behandlungsprotokoll der NHL-BFM und der NOPHO Studiengruppen für reife, aggressive B-Zell-Lymphome und -Leukämien bei Kindern und Jugendlichen.

Phase

III

 

Krankheitsbild

Neudiagnostiziertes Hodgkin Lymphom

EudraCT-Nr.

2012-004053-88

Beschreibung

Zweite internationale gruppenübergreifende Studie zum klassischen Hodgkin-Lymphom bei Kindern und Jugendlichen.

Phase

III

 

Krankheitsbild

Rezidiv einer akuten lymphoblastischen Leukämie des Standardrisikos (spätes, isoliertes B-Vorläufer Knochenmarkrezidiv, spätes oder frühes kombiniertes B-Vorläufer Knochenmarkrezidiv, jedes späte oder frühe isoliert extramedulläre Rezidiv.

EudraCT-Nr.

2012-000793-30

Beschreibung

Internationale Studie zur Behandlung von Rückfällen mit Standardrisiko im Kindesalter ALL 2010.

Phase

III

 

Krankheitsbild

Rückfall einer akuten lymphoblastischen Leukämie (ALL-Rezidiv)

EudraCT-Nr.

2012-000810-12

Beschreibung

Internationale Studie für die Behandlung von Kindern mit Rückfall einer akuten lymphoblastischen Leukämie (ALL) im Hochrisiko

Phase

II

Krankheitsbild

Klassisches Hodgkin-Lymphom im Kindes- und Jugendalter -Erst- und Zweitlinienbehandlung

EudraCT-Nr.

2006-000995-33

Beschreibung

Erste internationale Intergruppenstudie für klassische Hodgkins Lymphom bei Kindern und Jugendlichen

Phase

III

 

Krankheitsbild

Ependymom

EudraCT-Nr.

2013-002766-39

Beschreibung

Eine europäische klinische Studie zur Diagnostik und Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einem Ependymom

Phase

II und III

 

Krankheitsbild

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit neu diagnostiziertem lymphoblastischen Lymphom (LBL)

EudraCT-Nr.

2017-001691-39

Beschreibung

LBL 2018- Internationales Protokoll zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit lymphoblastischen Lymphomen.

Phase

III

Krankheitsbild

Zur Therapie rezidivierter und Therapie-refraktärer Pineoblastome

EudraCT-Nr.

2015-004304-27

Beschreibung

Prospektive Pilot-Studie zur Untersuchung einer multimodalen molekular basierten Therapie bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit rezidivierendem oder refraktärem hochgradigen Pineoblastom.

Phase

II

 

Krankheitsbild

Stadium IV Nierentumore im Kindesalter mit Lungenmetastasen +/- extrapulmonale Metastasen

EudraCT-Nr.

2018-000533-13

Beschreibung

Randomisierte, multizentrische, offene, Phase III, Äquivalenzstudie (non-inferiority) für Patienten mit Nierentumor des Kindesalters im Stadium IV zum Vergleich der präoperativen Chemotherapie bestehend aus Vincristin, Actinomycin – D und Doxorubicin (VAD, Standardarm) mit der primären Chemotherapie bestehend aus Vincristin, Carboplatin und Etoposid (VCE, Vergleichsarm) .

Phase

III

 

Krankheitsbild

Kinder und Jugendliche mit ALK-positivem ALCL mit Standardrisiko.

EudraCT-Nr.

2017-002935-40

Beschreibung

Internationale kooperative Studie für Kinder und Jugendliche mit Standardrisiko anaplastische Lymphomkinase (ALK) -positives anaplastisches großzelliges Lymphom anaplastische Lymphomkinase (ALK) -positives anaplastisches großzelliges Lymphom(ALCL) zur Abschätzung der Wirksamkeit von Vinblastin.

Phase

In Vorbereitung

 

Krankheitsbild

Diese Studie untersucht das Ewing-Sarkom - ein seltener, bösartiger und meist knochenassoziierter Tumor.

EudraCT-Nr.

2014-000259-99

Beschreibung

Internationale, randomisierte klinische Studie für Patienten mit rezidiviertem oder nicht auf die Standardbehandlung ansprechendem Ewing-Sarkom

Phase

II

 

Krankheitsbild

Extrakranielle, bösartige Keimzelltumoren

EudraCT-Nr.

2016-001784-36

Beschreibung

Multizentrische prospektive Studie zu einem randomisierten Vergleich von Carboplatin mit Cisplatin bei extrakraniellen malignen Keimzelltumoren

Phase

III

 

Krankheitsbild

Patienten mit einem Hochrisiko-Neuroblastom

EudraCT-Nr.

2019-001068-31

Beschreibung

“HR-NBL2: High-risk neuroblastoma study 2.0 of SIOP-Europe-Neuroblastoma/SIOPEN”

Phase

in Vorbereitung

 

Krankheitsbild

 Niedrigrisiko-, Standardrisiko- und Hochrisiko-Medulloblastom

EudraCT-Nr.

2011-004868-30

Beschreibung

AN INTERNATIONAL PROSPECTIVE STUDY ON CLINICALLY STANDARD-RISK MEDULLOBLASTOMA IN CHILDREN OLDER THAN 3 TO 5 YEARS WITH LOW-RISK BIOLOGICAL PROFILE (PNET 5 MB - LR) OR AVERAGE-RISK BIOLOGICAL PROFILE (PNET 5 MB -SR)

Phase

II-III